Aktuelles

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Information, Veranstaltungshinweise und andere Neuigkeiten.

Neue Publikation: A novel method for assessing the coating uniformity of hot-melt coated particles using micro-computed tomography

Die neue Veröffentlichung stellt eine Methode zur Identifizierung und Quantifizierung von Faktoren vor, welche die Gleichmäßigkeit von Schmelzcoatings beeinflussen. Auf Basis von Mikro-Computertomographie-Messungen können wichtige Kenngrößen, wie die Schichtdickenverteilung und der Anteil an unbeschichteter Partikeloberfläche bestimmt werden.

Preis für herausragende Leistungen in der Umsetzung der digitalen Lehre 2020

Wir freuen uns und sind stolz darauf den "Preis für herausragende Leistungen in der Umsetzung der digitalen Lehre 2020" der Fachschaft für Brauwesen, Lebensmitteltechnologie und Bioprozesstechnik e.V. erhalten zu haben. Die Preisverleihung fand im kleinen Rahmen am Lehrstuhl statt. In diesem Rahmen möchten wir uns auch nochmal für das studentische Feedback bedanken.

Keynote-Vortrag zur Charakterisierung von Kristallformen von Heiko Briesen auf Youtube

Am 10. September 2020 hielt Heiko Briesen einen Online-Keynote-Vortrag mit dem Titel
„Crystallization processes in four dimensions – Tracking full crystal shape information over time“
in der Webinar-Reihe 2020 der Working party on crystallization EFCE

Neue Publikation: Wie wird die Produktion des antikanzerogenen und antibiotischen Wirkstoffs Rebeccamycin durch filamentöse Bakterien in Bioprozessen beeinflusst?

Einblicke in die Morphologie und die metabolische Aktivität filamentöser Bakterien.
Titel:
Morphological and physiological characterization of filamentous Lentzea aerocolonigenes: Comparison of biopellets by microscopy and flow cytometry

Neue Publikation: Development of a Freeze-Drying Stage for In-Situ µ-CT Measurements

Dieser Artikel beschreibt die Entwicklung einer Gefriertrocknungszelle für in-situ ?-CT-Messungen. Die Zelle erreicht am Probenhalter Temperaturen von – 40 ° C bis 70 ° C und einen Druck von Atmosphärendruck bis 7 Pa. Um die Probe optimal sichtbar zu machen, ist es wichtig, dass die Materialien um den Probenhalter die Röntgenstrahlung kaum absorbieren. Aus diesem Grund wurde eine achsensymmetrische Zelle aus Polyetheretherketon (PEEK) gebaut. Getestet wurde die Zelle durch verschiedene Gefriertrocknungsexperimente mit Maltodextrin- und Saccharosepartikeln sowie -lösungen. Diese zeigten die sehr gute Eignung des Probenhalters zur in-situ Visualisierung der Gefriertrocknungsprozesse. Die Zelle ermöglicht es die Trocknungsfront, die Eiskristalle sowie die poröse Struktur während des Trocknungsprozesses durch radiografische und tomografische Messungen zu verfolgen und aufzulösen. Anhand verschiedener Proben und Prozessparameter konnte gezeigt werden, dass die Gefriertrocknungszelle nicht nur für in-situ µ-CT-Messungen geeignet ist, sondern auch für andere Bildgebungsmethoden wie die Neutronenbildgebung. Außerdem kann sie für Proben verwendet werden, welche kontrollierte Umgebungsbedingungen erfordern. Paper

Neuer Artikel zum Quellverhalten von gemahlenem Röstkaffee veröffentlicht

In dieser Studie wird das Quellverhalten gerösteter Kaffeepartikel in Wasser und insbesondere sein Einfluss auf den Partikeldurchmesser mithilfe von Laserbeugungsanalyse und Mikroskopie untersucht. Es werden verschiedene mögliche Einflussfaktoren untersucht: anfängliche Partikelgröße, Röstgrad und Temperatur. Zusätzlich wird die Zeitabhängigkeit von Quellung und Partikelform bei zwei verschiedenen Temperaturen bewertet. Zum Paper

Neue Veröffentlichung: Charakterisierung der Gefriertrocknung geschütteter Feststoffe.

Es werden zwei Methoden zur Untersuchung des primären Gefriertrocknungsverhaltens geschütteter Feststoffe vorgestellt, nämlich die Lyomikroskopie und die Neutronenbildgebung. Die Anwendbarkeit beider Methoden zur Visualisierung der Entwicklung der Sublimationsfront wird auf Maltodextrinpartikel mit unterschiedlichen Größen und Feststoffkonzentrationen getestet. Es werden beispielhafte Ergebnisse für beide Methoden angegeben und die Anwendbarkeit beider Methoden zur Untersuchung des Gefriertrocknungsverhaltens von Schüttgütern beschrieben. Um den Einfluss von Partikelgröße und Betthöhe auf die Gefriertrocknung geschütteter Feststoffe abzuschätzen, wird eine modifizierte Biot-Zahl eingeführt, um die optimale Partikelgröße für eine bestimmte Betthöhe und Formulierung abzuschätzen. Die Anwendbarkeit der beiden Methoden in Bezug auf die modifizierten Biot-Zahlen wird diskutiert. Gesamter Text

Was passiert eigentlich während der Gefriertrocknung?

Wissenschaftler des SVT, in Zusammenarbeit mit der Otto von Guericke Universität, geben mithilfe von Neutronen erstmals Einblicke in den Gefriertrocknungsprozess. Link

Neues Parameterschätzverfahren für die Kuchenfiltration veröffentlicht

Parameter Estimation for Incompressible Cake Filtration: Advantages of a Modified Fitting Method

Welchen Einfluss hat die Partikelform?

Neue Studie unter Verwendung 3D-gedruckter Partikel mit definierter Morphologie. Particle shape matters – Using 3D printed particles to investigate fundamental particle and packing properties

Neuer Multi-Skalen-Ansatz zur Optimierung von Tiefenfiltern publiziert

Artikel: Designing optimally-graded depth filter media using a novel multiscale method

Wie wird der Sauerstoff in biotechnologisch relevante Schimmelpilz-Pellets transportiert?

Wie wird der Sauerstoff in biotechnologisch relevante Schimmelpilz-Pellets transportiert? Eine gemeinsame Veröffentlichung mit der TU Berlin.
Title: From three-dimensional morphology to effective diffusivity in filamentous fungal pellets

Was heißt „Systemverfahrenstechnik”? Antwortvorschlag in neuem Artikel.

Systemverfahrenstechnik – Eine philosophische Begriffsanalyse

Open-Access-Volltext verfügbar unter https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/cite.201800220

Neue Publikation zum Thema Impedanzspektroskopie

Impedance spectroscopy as a process analytical technology (PAT) tool for online monitoring of sucrose crystallization.
Link: https://doi.org/10.1016/j.foodcont.2019.02.005

Neue Publikation zum Thema triboelektrische Trennung

Einfluss der Partikel-Wand-Wechselwirkung auf die triboelektrische Trennung feiner Partikel in einer turbulenten Strömung:
Link: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0921883119300482?via%3Dihub

Gemeinsame Veröffentlichung mit der TU Berlin zum Thema 3D-Bildanalyse von Schimmelpilzen aus Bioprozessen

Kooperationspartner:

  • TU Berlin, Institut für Biotechnologie, Fachgebiet Angewandte und Molekulare Mikrobiologie
  • TU München, Lehrstuhl für Technische Mikrobiologie

Titel: An X-ray microtomography-based method for detailed analysis of the three-dimensional morphology of fungal pellets

Neue Publikation zum Thema Vorhersage von Selbstdiffusionskoeffizienten

Analysis of two common algorithms to compute self-diffusion coefficients in infinite dilution from molecular dynamics simulations and application to n-alkanes (C1 to C35) in water in Fluid Phase Equilibria

Pfingstexkursion nach Baden-Württemberg und Basel vom 11. bis 14. Juni 2019

Es sind noch einige Plätze für die Exkursion verfügbar. Die Anmeldung ist über TUM-Online möglich. Nähere Informationen hier.

Unser Mitarbeiter Moritz Kindlein wurde mit dem 3.Platz für die beste Präsentation der Lebensmittelverfahrenstechnik ProcessNet ausgezeichnet.

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter Moritz Kindlein, der bei der diesjährigen Jahrestagung der Fachgruppe Lebensmittelverfahrenstechnik der ProcessNet ausgezeichnet wurde. Die Jahrestagung fand dieses Jahr im Nestle Research Center in Lausanne statt. Er erlangte den 3. Platz mit dem Vortrag "Modelling the refining of chocolate and related molecular mechanisms with impact on rheology".

Gemeinsame Arbeit mit dem Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik (TUM) veröffentlicht

Gemeinsame Arbeit mit dem Lehrstuhl für Bioverfahrenstechnik (TUM) veröffentlicht
Inhalt:
"Enhancing the X-ray contrast of polymeric biochromatography particles for three-dimensional imaging"
Journal of Chromatography A
Link: www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0021967318316017

Neue Festtagsgrüße

www.youtube.com/watch

Unser Auszubildender Alexander Heeg wird mit dem Staatspreis der Regierung Oberbayern ausgezeichnet.

Alexander Heeg wir auf Grund seines überdurchschnittlichen Abschlusszeugnisses mit dem Staatpreis der Regierung Oberbayern ausgezeichnet.
Auszubildende, die am Ende Ihrer Ausbildung in Ihrem Abschlusszeugnis mindestens die Durchschnittsnote 1,5 erreichen, werden in Form einer Urkunde mit dem Staatspreis der Regierung Oberbayern ausgezeichnet.
Alexander Heeg konnte eine Durchschnittsnote von 1,4 erzielen.

Neues DFG Projekt zur Porennetzwerkmodellierung bei der Gefriertrocknung

Porennetzwerkmodellierung der Gefriertrocknung auf Basis lyomikroskopischer und tomographischer Messungen

Projektpartner

TUM, SVT Prof. Dr.-Ing Petra Först

OVGU Magdeburg, Lehrstuhl für thermische Verfahrenstechnik, Prof. Dr.-Ing. Evangelos Tsotsas und Dr.-Ing. Nicole Vorhauer

Gefriertrocknung ist ein zur Herstellung hochwertiger Produkte notwendiger und üblicher, jedoch auch langsamer und teurer Prozess. Versuche zur Effizienzsteigerung bringen den Prozess schnell in Bereiche, bei denen das Feststoffgerüst des Produktes erweichen und kollabieren kann. Solche schädigenden Ereignisse sind immer lokal und können daher durch Kontinuumsmodelle, die auch sonst in ihrer Aussagekraft eingeschränkt sind, grundsätzlich nicht erfasst werden. Daher soll im Projekt zum ersten Mal ein die Mikroskala direkt abbildendes Porennetzwerkmodell für die Gefriertrocknung entwickelt werden. Das Porennetzwerk wird dreidimensional und irregulär sein. Es wird die lokale, porenskalige Variation des Wärme- und Stofftransports sowie der Struktur und der Eigenschaften des zu trocknenden Körpers berücksichtigen, bei beidseitiger Kopplung zwischen Wärmetransport und Trocknung. Experimente des Gefrierens und anschließenden Gefriertrocknens von wässrigen Zuckerlösungen im Lyomikroskop werden die Modellentwicklung leiten. Dabei ist das Gefrieren sehr wichtig, weil es, von der Kühlrate abhängig, jenes Feststoffgerüst um Eiskristalle unterschiedlicher Größe und Form erzeugt, das anschließend getrocknet werden soll. Die Morphologie des eingefrorenen bzw. getrockneten Körpers wird aus dreidimensionalen Daten der Röntgentomographie ausgewertet und dient zur realitätsnahen Generierung des Porennetzwerkes. Das Porennetzwerkmodell wird mit Hilfe von Gefriertrocknungsexperimenten sowohl abseits wie auch im Bereich des strukturellen Kollapses abschließend parametriert und validiert.

Neue GZW-Veranstaltung "Wissenschafts- und Technikethik – Ein interaktiver Crashkurs"

Neue Veranstaltung für das Graduiertenzentrum Weihenstephan mit dem Titel  "Wissenschafts- und Technikethik – Ein interaktiver Crashkurs". Weitere Informationen und Anmeldung hier  oder direkt über TUMonline.

Neue Open-Access-Publikation zum Thema Flotation in Kooperation mit BASF

Modeling the Separation of Microorganisms in Bioprocesses by Flotation

Interdisziplinäre Open-Access-Publikation zum Thema "Opinion Dynamics"

Population Balance Modeling and Opinion Dynamics - A Mutually Beneficial Liaison?
(DOI: 10.3390/pr6090164)

Neue Veröffentlichungen zum Thema Filtration

"Decreasing Filter Cake Resistance Using Packing Structures"
 (DOI: 10.1002/ceat.201800254)

"Increasing Wort Flow by Flocculation of Fine Particle Fractions"

 (DOI: 10.23763/BrSc18-09bandelt)

Neue Veröffentlichung des Lehrstuhls zu molekulardynamischen Untersuchungen von Schokolade

In einem neuen Paper im Journal of Food Engineering mit dem Titel "Phospholipids in chocolate: Structural insights and mechanistic explanations of rheological behavior by coarse-grained molecular dynamics simulations" wird der Einfluss molekularer Strukturen auf die Fließeigenschaften von Schokolade untersucht. Das Paper ist über die Homepage des Journals zugänglich:
www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0260877418300694